Palastmuseum-Papier, Allgemeines

Für die fortgeschrittenen Praktiker ist es wichtig, immer eine Papiersorte zur Hand zu haben, mit der man fast alles machen kann und für Anfänger ist es besonders schwer, sich in der Vielzahl der Papiersorten zurecht zu finden. Es gehört eine Menge Erfahrung dazu, Papier zu testen und für gut zu befinden. Am Anfang sollte man sich nur wenige, aber vielfältig einsetzbare Sorten zulegen!
Das vielseitigste Papier ist neben dem Echten Reispapier und einem schweren Multifunktions-Karton (ca. 250 g(qm) das Palastmuseum-Restaurations-, Kalligrafie- und Zeichenpapier, das kurz Palastmuseumpapier genannt wird. Dieses weiße, 60 g schwere Spezialpapier ist extrem strapazierfähig und alterungsbeständig und wird in den Kunstwerkstätten des Palastmuseums Taipeh (daher der Name) für die Erhaltung von Abdrucken von historischen Holzschnitten und für viele andere künstlerische Archivierungs- und Restaurierungszwecke verwendet. Es wird in gleich bleibender Qualität  gefertigt und ist hochwirksam gegen Alterung und Vergilben beständig.Das Papier sehr haltbar. flexibel und doch fest und widerstandsfähig. Dadurch hat es beste  Voraussetzungen für das Malen von Ölbildern auf Papier.

Bestellformular für Papier

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.